KGS Carl-Sonnenschein-Schule Bergheim-Kenten
KGS Carl-Sonnenschein-SchuleBergheim-Kenten  

Die Glasbläser waren da

Wie alle vier Jahre waren im Dezember 2014 wieder die Glasbläser an unserer Schule.

Herr Krautwurst und sein Kollege haben den Kindern genau gezeigt, wie ein Glasbläser arbeitet.

So hatten sie Glasrohlinge aus Quarzsand dabei, die sie über einem Bunsenbrenner erhitzten.

Der Bunsenbrenner war ganz schön laut.

Man konnte beobachten, wie das Glas langsam weich wurde. Nun wurde der Glasrohling langsam auseinander gezogen und durch ein Röhrchen aufgeblasen. Langsam entstand dadurch allmählich eine Kugel. Alle Kinder staunten.

Aber damit nicht genug: Die Kinder bekamen auch gezeigt, wie die Kugel silberfarben wird. Dazu gießt man ein wenig Silberwasser mit echtem Silber in die Kugel. Außerdem benötigt man etwas Zuckerwasser, welches auch in die Kugel gegeben wird. Wenn nun die Kugel mit dem Gemisch erhitzt und gleichzeitig geschwenkt  wird, ist sie ganz schnell komplett silberfarben. Die Kinder klatschen Applaus und waren natürlich begeistert.

Weiter ging es mit anderen kleinen Glasbläser-Wundern. So wurde noch eine Vase mit Hilfe eines Kindes geblasen und ein Schwan mit gefärbtem Wasser vor den Augen der Kinder hergestellt.

Zudem zeigten die Glasbläser noch andere tolle, von ihnen geblasene Gegenstände.

Am lustigsten war der Scherz-Schwan, der, je nachdem, welches Loch man zuhielt, entweder Wasser auf andere Kinder spritzte oder aber auch an denjenigen spritze, der durch das Röhrchen selbst pustete.

Aber auch der „Wassertänzer“ in der Flasche faszinierte die Kinder.

Insgesamt konnten alle Kinder einen Einblick in die Kunst des Glasblasens gewinnen.

Wir freuen uns, wenn die Glasbläser in vier Jahren wieder kommen.

 

 

DruckversionDruckversion | Sitemap
© Petra Arndt