Katholische Grundschule der Stadt Bergheim
KGS Carl-Sonnenschein-Schule Bergheim-Kenten
KGS Carl-Sonnenschein-SchuleBergheim-Kenten  

Stellenanzeige OGS

Corona-Regeln zu Beginn des Schuljahres 2021/22

Liebe Eltern,

die Sommerferien neigen sich dem Ende zu und so wird es nun Zeit, Sie über die Regelungen zum Start in das neue Schuljahr zu informieren.

Folgende Corona-Regeln gelten nach den uns bislang bekannten Vorgaben des Ministeriums:

  • Die Maskenpflicht gilt weiterhin in allen Innenräumen der Schule (Ausnahme: Frühstück/Mittagessen)
  • Die Lolli-Testung wird bis zu den Herbstferien wie gehabt fortgeführt – am ersten Schultag (18.08.2021) nehmen alle anwesenden Kinder an der Lollitestung teil (Ausnahme: Genesene mit Bescheinigung (nicht älter als 6 Monate ). Nicht getestete Kinder dürfen am Unterricht  auch weiterhin nicht teilnehmen.
  • Das Betretungsverbot für Eltern bleibt auch weiterhin bestehen (Ausnahme: Klassenpflegschaftssitzung, Einschulung des eigenen Kindes, Schulkonferenz,… - jeweils mit Vorlage einer Bescheinigung über einen  aktuellen negativen Coronatest oder alternativ eine Bescheinigung über eine nachgewiesene Immunisierung durch Genesung oder Impfung)
  • Sollte Ihr Kind Symptome (Schnupfen, Husten,…) aufweisen, so darf es nicht am Unterricht teilnehmen – siehe hierzu auch noch einmal das Schaubild des Ministeriums

https://www.schulministerium.nrw/elterninfo-wenn-mein-kind-zuhause-erkrankt-handlungsempfehlung

  • Der Unterricht findet vorerst ganz normal als Präsenzunterricht mit allen Kindern der Klasse gemeinsam statt.

Wie bereits vor den Sommerferien erwähnt findet für alle Kinder der Klassen 2-4 von Mi, 18.08. bis Fr, 20.08.21 der Unterricht täglich von der 1. bis zur 4. Stunde (11.20 Uhr) statt. OGS und Betreuung finden wie gewohnt statt, der Schulbus fährt selbstverständlich auch zu diesen Zeiten. Ab Montag, 23.08.2021 gilt denn der jeweilige reguläre Stundenplan, den Sie von den Klassenlehrerinnen erhalten werden.

Alle weiteren Informationen erhalten Sie dann noch in einem weiteren Elternbrief in den ersten Schultagen.

Mit meinem gesamten Team freue ich mich schon sehr darauf, alle Kinder wiederzusehen.

Herzliche Grüße

Petra Arndt

Schulleiterin

Informationen zum Schulbetrieb ab 31.05.2021

Liebe Eltern,

soeben traf die neue Schulmail ein, die uns inhaltlich sehr überraschte. 

Ab Montag, den 31. Mai 2021, kehren grundsätzlich alle Schulen aller Schulformen bei einer stabilen Inzidenz von unter 100 zu einem durchgängigen und angepassten Präsenzunterricht zurück. Dies trifft nach aktuellen Zahlen auch für den Rhein-Erft-Kreis zu.

Das bedeutet, dass Ihr Kind wie bereits zuvor angekündigt in der kommenden Woche nach Pfingsten für drei Tage im Wechselmodell jeweils von 7.50-11.20 Uhr wie folgt in die Schule kommt:

26.5.21: Gruppe 1

27.5.21: Gruppe 2

28.5.21: Gruppe 1

 

Ab dem 31. Mai kommen alle Kinder wieder gemeinsam zur Schule. Hierfür muss es dann natürlich einen neuen Stundenplan geben. Die Notbetreuung fällt ab diesem Zeitpunkt weg und alle Kinder werden wieder nach der regulären Unterrichtstafel in Präsenz unterrichtet. Über den jeweiligen Stundenplan werden Sie durch die Klassenlehrerinnen spätestens am Ende der kommenden  Woche informiert.

Sollte die Sieben-Tages-Inzidenz im Rhein-Erft-Kreis wieder ansteigen, kann es natürlich sein, dass wir wieder in den Wechsel- (oder gar Distanz-) Unterricht zurückkehren müssen. 

Maskenpflicht

Im Präsenzunterricht ist das Tragen einer medizinischen Maske auch am Sitzplatz im Unterricht weiterhin verpflichtend. Die Coronabetreuungsverordnung lässt in Ausnahmefällen für Schülerinnen und Schüler bis zur Klasse 8 auch das Tragen einer Alltagsmaske zu.

Lollitest

Die Kinder der Grundschule nehmen zwei Mal die Woche an einem Lolli-Test teil. Hierzu wurden Sie bereits informiert. Es gilt zu beachten, dass wir Sie bei einer positiven Klassenpooltestung am nächsten Morgen schnellstmöglich kontaktieren müssen, da die Kinder dann nicht in die Schule kommen dürfen. Leider haben wir bislang oft erst am Folgetag morgens um 5.00 oder 6.00 Uhr eine Rückmeldung seitens des Labors erhalten, so dass wir wirklich nur sehr kurzfristig agieren können und hier auf Ihre Mithilfe in Form von Telefon-/Informationsketten etc. angewiesen sind. 

Zusätzlich gilt zu berücksichtigen, dass unser gesamtes Personal ab der nächsten Woche alle das zweite Mal geimpft werden und Impfreaktionen nicht ausgeschlossen werden können, was Vertretungsunterricht oder auch Unterrichtsausfälle nach sich ziehen kann. 

OGS / Betreuung 8-13 Uhr

Die Betreuung 8-13 Uhr und auch die  OGS stehen Ihnen ab dem 31.05. wieder wie gewohnt zur Verfügung. Von der regelmäßigen Teilnahme an den Angeboten soll nur noch in begründeten Ausnahmefällen abgewichen werden. Es gelten nun wieder die regulären Abholzeiten der OGS (15.00 oder 16.00 Uhr). 

Planung von Abschlussfeiern

Verlässliche Aussagen zur Zulässigkeit von Abschlussfeiern sind auch laut Schulmail zurzeit noch nicht möglich. Angesichts der sich derzeit stetig verbessernden Infektionslage ist die Planungen für Abschlussfeiern zum jetzigen Zeitpunkt verantwortbar. Die genauen Rahmenbedingungen für die letzten Schultage können noch nicht festgelegt werden. Wir werden Sie selbstverständlich zum frühestmöglichen Zeitpunkt informieren.

Unverhofft kommt oft, aber: 

trotz der vielen organisatorischen Baustellen, die sich nun spontan für uns ergeben haben,

freuen wir uns doch riesig, schon ganz bald wieder mit allen Kindern gemeinsam ein Stück unseres so sehr vermissten „normalen“ Schulalltags erleben zu können.

 

Herzliche Grüße

Ihr gesamtes Team der Carl-Sonnenschein-Schule

 

Lolli-Test:  Einzel-Nachtestung bei einem positiven Pool

Liebe Eltern,

bei der ersten Lolli-Testung erhält Ihr Kind ein Test-Kid für zu Hause. Dieses soll nur geöffnet werden, wenn Sie von der Schule dazu aufgefordert werden. Bitte legen Sie es daher zu Hause an einen sicheren, auffindbaren Ort.

Das Test-Kid sieht so aus:

Auf dem Beutel steht jeweils der Name des Kindes und auch die Registriernummer für das Labor. 

Im Beutel ist ein Teströhrchen, beschriftet mit der Registriernummer und eine Anleitung zur Durchführung des Einzeltests enthalten:

Nachdem Sie den Lolli-Test mit Ihrem Kind durchgeführt haben, bringen Sie das Röhrchen bitte gut verschlossen zur Schule. 

Vor unserem Haupteingang steht dann eine Kiste, in die Sie das Röhrchen zwischen 7.30 und 8.30 Uhr hineinstellen:

Wir sammeln die Röhrchen dann ein und sie werden vom Labor abgeholt. Das Ergebnis erhalten Sie dann per SMS.

Zusatzinformationen zur Lolli-Testung      Stand: 05.05.21, 9.15 Uhr

Liebe Eltern,

 

das Ministerium hat seine Internetseite um zwei Erklärvideos und weitere Informationen für die Elternhand zu den „Lolli-Tests“ erweitert.

 

https://www.schulministerium.nrw/lolli-tests

 

 

Einige Details möchten wir zu unserer gestrigen Information gerne noch ergänzen:

 

  • Wenn ein Pooltest negativ ist, erhalten Sie keine Rückmeldung seitens der Schule.

 

  • Für die Nachtestung per Einzeltest ist eine Registrierung beim Labor notwendig. Hierfür muss an das für uns zuständige Labor Dr. Quade der Name, das Geburtsdatum des Kindes und eine Mobilfunknummer eines Erziehungsberechtigten digital übermittelt werden, um einen Registrierungscode zu generieren. Diese wichtige Registrierung kann auch schon im Vorhinein erfolgen, sodass die Einzelteströhrchen schon mit dem jeweiligen Registrierungscode beschriftet werden können. Gerne würden wir diese Aufgabe im Rahmen unserer Vorbereitungen auf das gesamte Testverfahren für Sie übernehmen, um einen möglichst reibungslosen Ablauf im Falle einer Nachtestung zu gewährleisten. Wir gehen davon aus, dass dies in Ihrem Sinne ist. Sollten Sie damit nicht einverstanden sein und die Registrierung und Beschriftung des Röhrchens lieber selbst vornehmen wollen, so teilen Sie uns dieses bitte umhegend bis spätestens Donnerstag, 06.05.2021 um 10.00 Uhr per Email an css@bergheim.de mit, da wir dann mit der Registrierung beginnen möchten.

 

  • Bei einer positiven Pooltestung wird das Labor das Gesundheitsamt informieren.  

 

  • Nur bei einer Einzel-Nachtestung erhalten Sie das Ergebnis der Testung (positiv und auch negativ) seitens des Labors per SMS auf Ihr Handy/Smartphone. Daher ist es wichtig, dass die bei uns hinterlegten Mobilfunknummern immer aktuell sind. Sollten Sie also eine neue Telefonnummer haben, so melden Sie diese bitte unverzüglich im Sekretariat.

 

Herzliche Grüße

 

Petra Arndt

Schulleiterin

Wichtige neue Informationen             Stand 04.05.2021, 10.00 Uhr

Liebe Eltern,

nach einer neuen Schulmail gestern Abend möchte ich Sie heute über folgende Neuigkeiten informieren:

Einführung von „Lolli- Tests“ in den Grund- und Förderschulen in NRW

Bereits ab dem kommenden Montag, 10.05.21 werden die Grund- und Förderschulen in NRW mit den „Lolli-Tests“ starten. Die zuvor eingeführten, nicht ganz kindgerechten Selbsttests entfallen daher ab der kommenden Woche für die Kinder.

  • Was ist ein „Lolli-Test“?

Bei den „Lolli-Tests“ handelt es sich um ein PCR-Testungsverfahren. Es ist ein zweistufiges Poolverfahren, in dem zweimal pro Woche ein Speicheltest in der Schule und gegebenenfalls ein weiterer Speicheltest zu Hause durchgeführt wird.

 

  • Durchführung des Pool-Tests in der Schule

Die Handhabung des „Lolli-Tests“ ist einfach und kind- bzw. altersgerecht: Dabei lutschen die Schülerinnen und Schüler 30 Sekunden lang auf einem Abstrichtupfer. Die Abstrichtupfer aller Kinder der Lerngruppe werden in einem Sammelgefäß zusammengeführt und als anonyme Sammelprobe (sog. „Pool“) noch am selben Tag in einem Labor nach der PCR-Methode ausgewertet. Diese Methode sichert ein sehr verlässliches Testergebnis. Zudem kann eine mögliche Infektion bei einem Kind durch einen PCR-Test deutlich früher festgestellt werden als durch einen Schnelltest, sodass auch die Gefahr einer Ansteckung rechtzeitiger erkannt wird.“

  • Was passiert wenn ein Klassenpool positiv getestet wurde?

Die Kinder erhalten bei der ersten Durchführung des Tests in der Schule (in der kommenden Woche werden dies ziemlich wahrscheinlich nur die Kinder der Notbetreuung sein)  zusätzlich ein  Einzeltest - Teströhrchen für zu Hause.

Dieses Röhrchen müssen Sie zu Hause unbedingt sicher und auffindbar aufbewahren!

Sollte ein Klassenpool positiv sein, werden Sie umgehend von uns informiert. Alle Kinder dieses Klassenpools gelten dann zunächst als „Corona-Verdachtsfälle“.  Sie als Eltern nehmen Ihr Kind dann in häusliche Isolation. Kinder dieses positiven Testpools, die an der Notbetreuung teilnehmen würden, dürfen diese dann vorerst auch NICHT mehr besuchen. Ihr Kind muss dann umgehend zu Hause den Einzeltest mit dem mitgegebenen Teströhrchen durchführen.

 

  • Wie funktioniert dieser Einzeltest?

Sie benötigen hierfür das bereits am 1. Präsenztag mitgegebene Teströhrchen. Ihr Kind führt diesen Einzeltest direkt am Morgen wie bereits in der Schule als „Lolli-Test“ durch.

Der nun erfolgte Einzeltest muss direkt danach am Morgen bis spätestens um 8.30 Uhr in der Schule von Ihnen als Eltern abgegeben werden, da der Kurierdienst ab diesem Zeitpunkt die Testproben bei uns an der Schule abholt. Die Einzeltests werden dann ebenfalls im Labor geprüft.

Es kann sein, dass wir selbst erst sehr spät abends, in der Nacht oder morgens vom Labor über einen positiven Testpool informiert werden. Dies hat dann zur Folge, dass auch wir Sie nur sehr kurzfristig telefonisch informieren können. Dies würde dann spätestens zwischen 7.00 und 7.30 Uhr geschehen. Bitte gehen Sie zu dieser Zeit auch an Ihr Telefon, wenn Sie von einer unterdrückten Nummer aus angerufen werden, da auch wir teilweise um 7.00 Uhr noch nicht vor Ort in der Schule sind und Sie privat kontaktieren müssen.

Es ist absolut wichtig, dass Sie uns bei den Einzeltests unterstützen. Denn nur durch ein negatives Testergebnis dürfen die Kinder wieder am Präsenzunterricht teilnehmen.

An dieser Stelle sind wir in erheblichem Maße auf Ihre Unterstützung angewiesen.

  • Wo erhalte ich noch weitere Informationen zu den „Lolli-Tests“?

In den nächsten Tagen wird es auf der Seite des Schulministeriums hierzu noch genauere Elterninformationen geben:

https://www.schulministerium.nrw/lolli-tests

 

  • Was muss noch beachtet werden?

Wir erwarten in den nächsten Tagen noch weitere konkrete Informationen seitens des Ministeriums und auch seitens des zuständigen Labors.  Selbstverständlich werden wir Sie dann umgehend informieren.

 

 

Wann und wie findet wieder Präsenzunterricht für die Kinder statt?

Erst wenn wir einen Inzidenzwert von unter 165 im gesamten Rhein-Erft-Kreis haben und sich dieser fünf Tage stabil hält, beginnt ab dem darauffolgenden Montag wieder der Präsenzunterricht. Aktuell haben wir einen Inzidenzwert von 176,4. Daher ist davon auszugehen, dass es noch ein wenig dauern wird, bis wir wieder mit dem Präsenzunterricht im Wechselmodell starten dürfen.

Sobald wir wieder im Präsenzunterricht im Wechselmodell starten, werden vom Land NRW nun die Präsenztage und das rollierende System vor, sodass unser bisheriges System dann verändert werden muss.

Sobald der Präsenzunterrricht wieder startet, werden die Kinder wie folgt ihre Präsenztage haben:

Gruppe 1:    Mo, Mi, Fr, Di, Do, …    Mo, Mi, Fr, Di, Do, …

 

Gruppe 2:    Di, Do, Mo, Mi, Fr, …     Di, Do, Mo, Mi, Fr, ….

Sobald wir wissen, wann wir mit dem Präsenzunterricht im Wechselmodell wieder starten können, teilen wir Ihnen die konkreten Präsenztage für beide Gruppen selbstverständlich mit. Die oben angegebene Verteilung der Präsenztage ist durch das Land NRW aufgrund der Einführung der „Lolli-Testungen“ zwingend notwendig. Keine Schule darf von diesem System abweichen.

 

Liebe Eltern,

sowohl für Sie und Ihre Familien als auch für uns ist momentan alles ein ständiger Kraftakt. Lassen Sie uns gemeinsam Wege finden durchzuhalten.

Ich wünsche Ihnen eine schöne Woche!

 

Herzliche Grüße

Petra Arndt

(Schulleiterin)

Herzlich Willkommen auf unserer Schul-Homepage

Die Carl-Sonnenschein-Schule ist eine Schule mit Tradition, in der schon die Eltern unserer Schüler unterrichtet wurden.

Das Kollegium berücksichtigt im Unterricht vielseitige Methoden und Formen des Lernens.

Unser Ziel ist die Gestaltung der Schule als Ort des Lernens und Lebens, an dem sich Kinder und Erwachsene wohlfühlen, sich gegenseitig wertschätzen und gemeinsam miteinander und voneinander lernen. Dies spiegelt sich auch in unserem Leitbild wieder:

Wir bieten unseren Schülerinnen und Schülern in unserer Schule moderne Unterrichtsformen, um deren individuellen Lernbedürfnissen gerecht zu werden sowie Teamgeist und soziale Verantwortung ausbilden zu können. Egal ob Haupt- oder Nebenfach - wir vermitteln in allen Fachbereichen das entsprechende Wissen und fördern unsere Schützlinge mit Arbeitsgemeinschaften und Projekten.

DruckversionDruckversion | Sitemap
© Petra Arndt