KGS Carl-Sonnenschein-Schule Bergheim-Kenten
KGS Carl-Sonnenschein-SchuleBergheim-Kenten  

Wir sind die Delfinklasse

Klassenfahrt

11.06.2018: Wir sind gut angekommen und freuen uns auf eine tolle Woche...

Unsere Schmiedewerkstatt - Herstellung eigener Kommunionskreuze

Am Samstag, den 03.03.2018 hat auch die Klasse 3a mit der Goldschmiedin Frau Hege ihre eigenen und ganz individuellen Kommunionskreuze erstellt.

Und wie viel Arbeit dahintersteckt, sieht man sicherlich auf den Bildern: Kinder sowie Eltern waren bei den feinen Arbeitsschritten gefordert. Sei es das vorsichtige Aussägen der Form, das sanfte Feilen der Ecken oder das abschließende Polieren der Kreuze – die Herstellung war mit vielen Eindrücken verbunden und hat allen sichtlich Freude bereitet. Und so konnten schließlich alle Kinder - nach einer kurzen Nachbearbeitung durch Frau Hege – ihr eigenes Kommunionskreuz stolz in Empfang nehmen.

Weiberfastnacht in der 3a

Bergheim, Alaaf!

 

Schaut mal.so „``jeck`` haben wir in diesem Jahr Karneval gefeiert. Und, erkennt ihr all` unsere Kostüme? Viel Spaß beim rätseln ;-)

Martinsfrühstück 2017

Die Eltern und Kinder der Klasse 3a veranstalteten in diesem Jahr ein gemeinsames Martinsfrühstück. Dank der zahlreichen, mitgebrachten Zutaten –von Brötchen und Aufschnitt über diverse Aufstriche und Gemüse bis hin zu einem riesigen Weckmann-wurden alle satt. Und zum Abschluss hatten die Kinder der Delfinklasse noch einige Herbstgedichte vorberietet, die sie mit musikalischer Begleitung auswendig vortrugen.

Auf diesem Wege noch einmal ein herzliches Dankeschön an alle, die so tatkräftig bei diesem gemeinsamen und sehr gemütlichen Treffen mitgeholfen haben!

Schule früher - ein Besuch in Kommern

8 plus 3 ist 11, Herr Lehrer!

 

Werden wir einen strengen Lehrer bekommen?

Unterrichtet er uns wirklich wie vor 100 Jahren und schreiben wir auch einmal auf echten Schiefertafeln?

Das waren einige Fragen, die wir, die Kinder der Klassen 3a und 3b, uns vor dem Ausflug ins Freilichtmuseum Kommern stellten. Und dementsprechend groß war die Aufregung, als es am 18.Oktober 2017 endlich losging. Denn wir hatten zuvor im Sachunterricht viel über das Lernen in der Schule vor 100 Jahren erfahren und wussten, dass der Unterricht zu dieser Zeit unter strenger Aufsicht erfolgte. Doch schnell hatten wir unsere Aufregung vor lauter Vorfreude auf den spannenden und erlebnisreichen Tag vergessen.

Im Freilichtmuseum angekommen erfuhren wir zunächst einiges über die damaligen Lebensverhältnisse der Familien und Kinder und merkten schnell, dass es große Unterschiede zu unserem heutigen Leben gibt. Anschließend bekam jede Gruppe die Möglichkeit, an einer Schulstunde in einem originalgetreuen Schulgebäude teilzunehmen. Wir lernten, wie die Kinder richtig zu sitzen hatten, wie man sich richtig meldete und dass man auf Fragen des Lehrers im ganzen Satz antworten sollte.

Besonders spannend wurde es, als wir echte Schiefertafeln und kostbare Griffel bekamen und erste Sütterlin Buchstaben schreiben durften. Auch das Rechnen mit der großen Rechenmaschine im Klassenzimmer hat Spaß gemacht, und als schließlich unser Lehrgangsleiter noch ein typisches Begrüßungslied für den Kaiser auf dem Harmonicum anstimmte, sangen alle mit Begeisterung mit.

Das anschließende Toben auf dem Spielplatz und die Rallye durch die kleine Siedlung aus dem 18./19. Jahrhundert rundete unseren erlebnisreichen Ausflug schließlich ab, von dem wir sicherlich viele Eindrücke noch lange in Erinnerung behalten werden.

Kennenlernen unserer Patenklasse

Juhu, wir werden Paten!

 

Endlich ist es soweit – die einst so `kleinen` Delfine werden endlich selber Patenkinder der neuen Erstklässler. Und genau aus diesem Grund waren wir so aufgeregt, als endlich unser erstes Treffen bevorstand. Natürlich wollten wir unsere zukünftigen Spielgefährten nicht mit leeren Händen willkommen heißen. Und deshalb haben wir ein sehr individuelles sowie nützliches Geschenk vorbereitet: ein Lesezeichen mit unserem eigenen Foto.

So hoffen wir, dass sich die i-Dötzchen in Zukunft an unserer Schule wohl fühlen und unser Geschenk schon bald gebrauchen können.

"Ene Besoch em Zoo"

Nicht nur wir, die Kinder der 2a, haben sich tierisch auf den Besuch im Kölner Zoo gefreut – auch Deli unser Klassentier durfte mit und war mindestens genauso aufgeregt.

Los ging es an einem sehr warmen aber sonnigen Morgen gemeinsam mit der 2b.

Im Zoo angekommen durften wir in kleinen Forschergruppen eine Tierrallye durchführen und viele spannende Fragen beantworten. Hierbei halfen uns sowohl die Informationsstände an den Tiergehegen als auch unser Wissen aus dem Sachunterricht, in dem wir zuvor viel über Zootiere erfahren haben. Glücklicherweise hatten wir alle ausreichend Proviant mit, denn unsere „Zoo-Tour“ stellte sich bald als sehr spannend aber auch als anstrengend heraus.

Auf dem großen Gelände des Kölner Zoos muss man sich erst mal zurechtfinden und dann wollten wir uns ja auch alle pünktlich zur Pinguinfütterung am richtigen Gehege treffen.

Schnell erkannten wir, dass es die tierischen Freunde im kühlen Nass an diesem Tag besonders gut hatten, denn die Sonne brannte vom Himmel. Das sorgte dafür, dass wir unsere erlebnisreiche Rallye auf dem großen Spielplatz ausklingen ließen und uns für die Rückfahrt etwas stärkten.

Wieder an der Schule angekommen wollten wir natürlich unseren Eltern sofort von den vielen Tieren und Erlebnissen erzählen.

Und auch Deli hatte sicherlich das ein oder andere Erlebnis, welches er in Erinnerung behalten wird.

Auf diesem Wege möchte sich die gesamte Klasse 2a auch bei den motivierten und tatkräftigen Müttern bedanken, welche die Gruppe begleitet haben!

Vielen Dank!

Unser Schmetterlingsprojekt 2017

Wie alt können Raupen werden? Wie viele Schmetterlingsarten gibt es? Wieso können die Raupen von Schmetterlingen Wände hoch klettern? Und wie alt werden Schmetterlinge überhaupt?

Diese und noch viel mehr Fragen stellten wir uns zu Beginn der Unterrichtsreihe zum Thema Schmetterlinge. Und einige Fragen konnten wir durch eigenständiges Beobachten bald selbst beantworten.

Denn gemeinsam mit der Klasse 3b haben wir an dem Projekt TuWas! teilgenommen und jeder von uns durfte eine eigene Raupe des Distelfalters großziehen.

Wir konnten beobachten, wie die Raupe fraß, wie sich ihr Äußeres immer mehr veränderte und wie sie bald zahlreiche Fäden spann. Die Verpuppung der Raupe und das anschließende Schlüpfen des Distelfalters waren natürlich besonders spannend.

Einige Kinder brachten jeden Tag frisches Obst mit, um die geschlüpften Schmetterlinge richtig zu versorgen.

Als schließlich der Tag gekommen war, an dem wir die Schmetterlinge frei lassen mussten waren wir alle natürlich ein bisschen traurig.

Aber nichts desto trotz haben wir uns sehr gefreut, als schließlich alle Distelfalter der Sonne entgegenflogen.

Plätzchen backen im Advent

Am 01.12.2015 fand in unserer Klasse das große Plätzchenbacken mit unseren Eltern statt.

Wie man auf den Bildern eindeutig erkennen kann, waren wir ganz schön fleißig und hatten dabei riesigen Spaß.

Wir möchten uns an dieser Stelle auch ganz herzlich bei allen Mamas, Papas und Omas bedanken, die uns an diesem Tag beim Ausstechen, Verzieren und Backen geholfen haben.

Außerdem wünschen wir allen eine tolle Adventszeit und frohe Weihnachten. Im nächsten Jahr gibt es noch weitere "News" von uns.

Eure Klasse 1a

DruckversionDruckversion | Sitemap
© Petra Arndt